Zurück

Änderungen in Zoll und Außenwirtschaftsrecht 2022

Webinar

Termin: 14.01.2022

Stundenanzahl: 4

Zeitplan: 09:00 - 12:30 Uhr

Beschreibung

Das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht unterliegt einem permanenten Wandel und exportierende Unternehmen sollten sich daher stets auf dem "Laufenden" halten. Wie in jedem Jahr treten auch zum 01.01.2022 zahlreiche Änderungen in den Bereichen Zoll, Präferenzrecht und Exportkontrolle in Kraft, die für exportierende Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind.

Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick zu den Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht zum 01.01.2022.

Einige Tage vor dem Termin des von Ihnen gebuchten Online-Seminars erhalten Sie von uns einen Einwahllink und die Seminarunterlagen in digitaler Form. Diese können Sie dann gerne ausdrucken und sich so auch während des Online-Seminars direkt Notizen machen. Sie müssen keine Software installieren, sondern einfach eine exe-Datei zur Einwahl in den virtuellen Seminarraum bestätigen. Mit Ihren Seminarunterlagen erhalten Sie eine Bedienungsanleitung für einen einfachen und schnellen Zugang in den Seminarraum. Sollte es trotzdem noch Probleme geben, steht Ihnen während des Online-Seminars zusätzlich eine Hotline für eventuelle Fragen zur Verfügung.

Während des Online-Seminars erarbeiten Sie sich gemeinsam mit dem Trainer bestimmte Themen und am nächsten Tag erhalten Sie noch ein Seminarprotokoll mit allen verwendeten Internetlinks und den Antworten auf Ihre eventuell während des Online-Seminars gestellten Fragen.

Schwerpunkte

  • Außenhandelsstatistik (Neues Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik 2022, Einreihungsverordnungen, verbindliche Zolltarifauskünfte, Länderverzeichnis für die Außenhandelsstatistik 2022, Intrahandelsstatistik 2022; Änderungen zum 01.01.2022)
  • Umsatzsteuer und EU-Binnenmarkt (Aktuelle Rechtsprechung, Stand der Reform des EU-Umsatzsteuerrechts zum 01.01.2022)
  • Zollrecht (Einfuhr und Ausfuhr, Zollkodex der Union (UZK), Umsetzungsstand und Ausblick 2022, ATLAS Releasewechsel, neue Merkblätter)
  • Außenwirtschaftsrecht (Die neue EU-Dual-Use-Verordnung (aktueller Stand), Übersicht der Embargoländer zum 01.01.2022, Güterlisten und deren Anwendung; Änderungen zum Jahreswechsel 2021/ 2022, Umschlüsselungsverzeichnis 2021/ 2022; Stichwortverzeichnis 2022, Allgemeine Genehmigungen: Übersicht, Umsetzungsstand des chinesischen Exportkontrollrechts/ Auswirkungen auf EU-Unternehmen)
  • Warenursprung und Präferenzen (Übersicht Präferenzabkommen der EU zum 01.01.2022, Neue Präferenzabkommen 2021/ 2022, Ermächtigter Ausführer, Arbeits- und Organisationsanweisung, Registrierter Ausführer (REX), Lieferantenerklärungen 2022, nichtpräferentieller Ursprung/ Ursprungszeugnis)
  • Sonstiges (Neue Importvorschriften einzelner Länder)

Zielgruppe

Sachbearbeiter in den Abteilungen Vertriebsinnendienst, Export- und Versandabwicklung, sowie Fach- und Führungskräfte in exportierenden Unternehmen

Preis

130,00 €

Dozent

Stefan Schuchardt

Ort

Webinar


Webinar

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung