Zurück

Arbeitszeugnisse sachgerecht schreiben und interpretieren

Webinar

Termin: 16.03.2023

Stundenanzahl: 9

Zeitplan: 09:00 - 16:30 Uhr

Beschreibung

Das Arbeitszeugnis spielt bei der Bewerberauswahl eine entscheidende Rolle. So kann ein schlechtes Arbeitszeugnis dazu führen, dass ein Bewerber trotz passender Qualifikationen für eine Stelle abgelehnt wird. Auf der anderen Seite ist es für viele Vorgesetzte und Personalsachbearbeiter schwierig, dem Mitarbeiter ein Arbeitszeugnis zu schreiben bzw. vorzubereiten, denn Mitarbeiter erwarten professionell formulierte Zwischen- und Endzeugnisse, die ihre Individualität wiederspiegeln und den arbeitsrechtlichen Erfordernissen entsprechen. Was muss also in einem Zeugnis stehen? Was darf man nicht schreiben? Was kann im Zeugnis zwischen den Zeilen stehen? Wann hat der Mitarbeiter überhaupt einen Anspruch auf ein Zwischenzeugnis? Dies sind nur drei Fragen, die sich die Verfasser von Arbeitszeugnissen immer wieder stellen.

Dieses Webinar gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über alle relevanten Aspekte der Zeugnisanalyse und -erstellung, der Gliederung eines Arbeitszeugnisses und der Beurteilung der Leistungen von Mitarbeitern. Sie erlernen weiterhin die erforderliche Zeugnissprache, um aussagekräftige und klagesichere Zeugnisse zu erstellen.

Schwerpunkte

  • Rechtsgrundlage für ein Arbeitszeugnis
  • Einfaches und qualifiziertes Arbeitszeugnis
  • Inhalt des Zeugnisses
  • Anspruch auf wohlwollende Beurteilung
  • Wahrheitsgrundsatz
  • Zeugnisfragebogen
  • Schadensersatzansprüche
  • Übungen

Zielgruppe

Geschäftsführer, Personalleiter, Mitarbeiter aus der Personalabteilung und andere Interessierte

Preis

260,00 €

Dozent

IBA-Dozententeam

Ort

Webinar


Webinar

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung