Zurück

Azubis führen, fördern und fordern

Webinar

Termin: 09.01.2023–13.01.2023

Stundenanzahl: 16

Zeitplan: 09.01.,10.01.,11.01. und 13.01.23 jeweils von 09:00 - 13:00 Uhr

Beschreibung

Eine gute Entwicklung der Auszubildenden ist ein wichtiger Baustein für den langfristigen Erfolg von Unternehmen. Aufgrund von Themen wie u.a. Fachkräftemangel, Krieg-um-die-Talente und Digitalisierung ist es wichtig als Unternehmen für und in der Ausbildung eine gute Balance zwischen Fordern und Fördern zu erzeugen. Nur so werden Probleme schnell gelöst, das eigene Unternehmensimage gefördert sowie die Bindung der Auszubildenden zum Unternehmen gestärkt und die Leistungsfähigkeit der jungen Mitarbeiter*innen erhöht.

Doch was tun, wenn es schwierige Situationen gibt? Wie mit problematischen Auszubildenden umgehen? Was kann für gute Auszubildende getan werden, um diese langfristig ans Unternehmen zu binden? Wie kann ich Leistungsmängeln entgegenwirken? Was kann getan werden, wenn ein Verfehlen des Ausbildungsziels droht? Wie mit Herausforderungen aus dem Home-Office bzw. der digitalen Ausbildungsbetreuung allgemein umgehen?

Schwerpunkte

  • Tag 1:
  • Aktuelle Themen der betrieblichen Ausbildung
  • Ausgewählte Ergebnisse der Jugendforschung
  • Erwartungen Jugendlicher und Auszubildender an betriebliche Ausbildung
  • Persönlichkeitsstrukturen
  • Tag 2:
  • Rechtliche Anforderungen an Ausbildung
  • Rollen und Funktionen des Ausbildenden u.a. ein Lerncoach zu sein
  • Führung von Auszubildenden
  • Motivation von Auszubildenden
  • Tag 3:
  • Grundlegende Kommunikationsaspekte
  • Gespräche mit Auszubildenden führen
  • Digitale Betreuung als Ausbilder*in gestalten
  • Herausforderungen aus dem Home-Office
  • Tag 4:
  • Konkrete Fördermethoden für Auszubildende
  • Kreativtechniken im Praxiseinsatz

Zielgruppe

Ausbilder, Unternehmer, Personalverantwortliche

Preis

360,00 €

Dozent

IBA-Dozententeam

Ort

Webinar


Webinar

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung