Zurück

DIN EN ISO 50001:2018 ist erschienen - was ist jetzt zu tun?

Tagesseminar

Termin: 15.05.2019

Stundenanzahl: 14

Zeitplan: 09:00 - 17:00 Uhr

Beschreibung

Die internationale Norm für Energiemanagementsysteme (EnMS) ISO 50001 ist am 21. August 2018 in einer revidierten Version erschienen. Innerhalb der ersten 18 Monate nach dem Veröffentlichungsdatum müssen die Zertifizierungsstellen die Akkreditierung gemäß ISO 50001:2011 auf die neuen Norm ISO 50001:2018 umstellen. Ab dem 20.02.2020 dürfen dann keine Initial-, Überwachungs- und Rezertifizierungsaudits nach ISO 50001:2011 mehr durchgeführt werden. Wesentliche Änderungen im Vergleich zur Vorgängernorm ist vor allem die Übernahme der ISO Anforderung der High Level Structure mit einem einheitlichen Basistext und konsistenten Begriffsdefinitionen. Einhergehend mit der Bearbeitung und Bestimmung von Maßnahmen von internen und externen Themen, ergibt sich eine bessere Integration mit anderen Managementstandards wie zum Beispiel der DIN EN ISO 9001:2015. Neu ist z.B. dass die Anforderung der Bestellung eines Energiemanagementbeauftragten entfällt, dafür aber ein Energieteam mit weitreichenden Verantwortlichkeiten gefordert wird. Des Weiteren wurde ein Konzept der Normalisierung von Energieleistungskennzahlen und der dazugehörigen energetischen Ausgangsbasen eingeführt. Wie diese Neuerungen umgesetzt werden könnten, vertiefen Sie in diesem Seminar.

Schwerpunkte

  • Vorstellung Änderungen in Bezug zur ISO 50001:2011
  • Normenanpassung an die High-Level-Struktur
  • Kontext der Organisation
  • Kompatibilität zu anderen Systemen
  • Maßnahmen im Umgang mit Risiken und Chancen
  • Betriebliche Planung und Steuerung
  • Kennzahlen, Ausgangsbasis, Normalisierung
  • Energetische Bewertung

Zielgruppe

Energiemanagementbeauftragte, Energiebeauftragte, Leiter Instandhaltung, Personen die keine Erfahrungen mit der DIN EN ISO 50001:2018 haben

Preis

250,00 €

Dozent

Stefan Woesner

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung