Zurück

Geprüfter Industriemeister Metall Teil 1 und Teil 2 - Präsenz/Online

Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Prüfung

Termin: 11.11.2022–18.10.2025

Stundenanzahl: 990

Zeitplan: freitags 17:30 - 21:00 Uhr, samstags 08:00 - 15:00 Uhr, 36 Monate

Sie interessieren sich für einen Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Prüfung?
Bitte beachten Sie, dass die Prüfungsgebühr nicht im Preis enthalten ist und Sie sich gesondert bei der zuständigen IHK zur Prüfung anmelden müssen.

Beschreibung

Für gewerbliche Fachkräfte bietet diese Fortbildung die Möglichkeit, Führungs- und Ausbildungsaufgaben im Unternehmen wahrzunehmen und an der Schnittstelle von kaufmännischen und technischen Funktionsbereichen Ihres Unternehmens zu agieren. Zielstellung ist die Kompetenzvermittlung für die eigenverantwortliche, störungsfreie Koordination der Produktionsabläufe, die Kostenüberwachung sowie für die Qualitätssicherung.

Die Basisqualifikation ist fachrichtungsübergreifend und kann somit unabhängig von der weiteren Spezialisierung absolviert werden.

Nach erfolgreichem Abschluss der Basisqualifikation erlernen Sie im handlungsspezifischen Teil die betriebliche Handlungskompetenz. Sie werden in die Lage versetzt, die Rolle eines operativen Managers in der Produktion zu übernehmen, Teams verantwortungsvoll zu koordinieren und zur Aufgabenlösung in den Bereichen Betriebs-, Montage- und Fertigungstechnik sowie im Qualitätsmanagement beizutragen. Sie nehmen Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahr und gestalten so die sich verändernden betrieblichen Strukturen mit.

Zulassungsvoraussetzungen (1) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" ist zuzulassen, wer folgendes nachweist:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlußprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann, oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlußprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis. (2) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer folgendes nachweist:
  4. das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" und
  5. zu den unter Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Voraussetzungen ein weiteres Jahr Berufspraxis. (3) Die Berufspraxis gemäß den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Industriemeisters gemäß § 1 Abs. 3 haben. (4) Abweichend von den in Absatz 1 und Absatz 2 Nr. 2 genannten Voraussetzungen kann zur Prüfung in den Prüfungsteilen auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft

Bitte nehmen Sie vor der Anmeldung zum Kurs Kontakt zu Ihrer örtlichen Industrie- und Handelskammer auf, um die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen überprüfen zu lassen.

Schwerpunkte

  • Rechtsbewusstes und betriebswirtschaftliches Handeln
  • Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
  • Handlungsbereich Technik (Betriebs-, Fertigungs- und Montagetechnik)
  • Handlungsbereich Organisation (Betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz)
  • Handlungsbereich Führung und Personal (Personalführung und -entwicklung, Qualitätsmanagement)

Zielgruppe

Fachkräfte aus dem gewerblich-technischen Bereich

Preis

6.400,00 €

Dozent

IBA-Dozententeam

Ort

IHK Bildungsakademie Magdeburg GmbH

Alter Markt 8/Katzensprung
Magdeburg

Telefon: 0391 50548-290
Fax: 0391 50548-299

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung