Zurück

Lohnpfändung

Webinar

Termin: 04.10.2022–05.10.2022

Stundenanzahl: 9

Zeitplan: jeweils 13:00 - 16:00 Uhr

Beschreibung

Lohn und Gehalt der Mitarbeiter sind ein sensibles Thema in jedem Unternehmen und gehört zu den unangenehmsten Aufgaben, welche der Arbeitgeber im Rahmen der Entgeltabrechnung zu erfüllen hat. Zudem ist sein Haftungsrisiko groß, wenn er seine hiermit verbundenen Pflichten nicht korrekt erfüllt. Daher ist es unabdingbar für jeden Entgeltabrechner, sich mit den pfändungsrechtlichen Vorschriften zu befassen.

Anhand von praxisnahen Beispielen erfahren Sie in diesem Seminar alles, was Sie für eine zügige und korrekte Pfändungsbearbeitung wissen müssen, z.B. wesentlichen Rechtsvorschriften der Zivilprozessordnung, so dass sie das Haftungsrisiko des Arbeitgebers (Drittschuldners) einschätzen und Folgen bzw. Kosten abwenden können. Hierbei lernen Sie unter anderem, wie Sie die Problematiken des Zahltagschlusses, der Ermittlung der unterhaltspflichtigen Personen mit einer evtl. nur teilweisen Berücksichtigung sowie des Zusammentreffens von Pfändungs-, Abtretungs-, Aufrechnungs- und Insolvenzverfahren lösen. Weiterhin erläutern wir Ihnen Ihre Rechte und Pflichten anhand der ZPO und des BGB, so dass Sie mehr Rechtssicherheit in der täglichen Praxis erhalten. So können Sie mit Anfragen und Forderungen von Gläubigern (Inkassobüro, Gläubiger-Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter etc.) und Schuldner richtig umgehen.

Wir informieren Sie weiterhin über viele Möglichkeiten, durch Ausschöpfung der gesetzlichen Vorgaben Einfluss auf die Höhe des pfändbaren Betrages zu nehmen. Auch auf die Fragen: Wie Sie beispielsweise Überstunden oder Vermögenswirksame Leistungen berücksichtigen müssen, welche Besonderheiten es bei Unterhaltspfändungen gibt und welche Rangfolge Sie beim Zusammentreffen mehrerer Pfändungen einhalten müssen? Wird eingegangen. Diese und weitere komplexe Fallkonstellationen geben Ihnen das Rüstzeug für eine zügige und korrekte Pfändungsbearbeitung.

Schwerpunkte

  • Begriffe und Beteiligte
  • Pfändungs- und Überweisungsbeschluss/Pfändungstabelle
  • Allgemeine Lohn- und Gehaltspfändung/Unterhaltspfändung/Zusammentreffen mehrerer Pfändungen
  • (Un)pfändbares und bedingt pfändbares Arbeitseinkommen
  • Pflichten und Haftungsrisiko/Drittschuldnererklärung
  • Unterhaltsberechtigte Personen
  • Tipps zur Senkung der Bearbeitungskosten
  • Regress beim Arbeitnehmer/vertragliche Regelungen/Betriebsvereinbarung
  • Haftungsreduzierung durch Hinterlegung
  • Aktuelle Rechtsprechung und praktische Tipps

Zielgruppe

Verantwortliche für den Lohnpfändungsbereich

Preis

250,00 €

Dozent

Joachim Sukop

Ort

Webinar


Webinar

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung

Die Veranstaltung kann nicht mehr online gebucht werden.
Möchten Sie sich kurzfristig anmelden, rufen Sie uns bitte unter 0391 50548-290 an.