Zurück

Neu: Verantwortlichkeiten und Haftung bei Auslandsgeschäften

Tagesseminar

Termin: 02.11.2020

Stundenanzahl: 9

Zeitplan: 09:00 - 17:00 Uhr

Beschreibung

Auslandsgeschäfte unterliegen gesetzlichen Normen und Regelungen, die sich aus dem Unionszollkodex, dem EU- und deutschen Außenwirtschaftsrecht, aus Präferenzabkommen und dem Umsatzsteuerrecht ergeben. Bei einem Verstoß gegen solche Vorschriften stehen häufig die Geschäftsführung und mitunter auch ausführende Mitarbeiter im Fokus der Ermittlungsbehörden. Es geht also in erster Linie darum, sich als Firma, Geschäftsleitung bzw. als Mitarbeiter regelkonform zu verhalten, zum anderen aber auch zu wissen, in welchem Umfeld man Verantwortung im Unternehmen trägt und welche Haftungsrisiken bei Zuwiderhandlungen bestehen. Dieses Seminar macht deutlich, welche Anforderungen sich aus Trade Compliance ergeben und wie man in der Firma damit umgehen sollte.

Schwerpunkte

  • Auslandsgeschäfte - rechtsverbindliche Erklärungen und Handlungen bei der Geschäftsabwicklung
  • Rechtliche Normen für Auslandsgeschäfte und Konsequenzen bei Zuwiderhandlungen
  • Klärung von Schuldfragen - betriebliche und persönliche Haftung bei Verstößen
  • Externe und interne Verantwortlichkeiten und ihre Ausgestaltung
  • Die besondere Verantwortung der Geschäftsleitung
  • Firmeninterne Regelungen als Handlungsanleitung und zur Haftungsbeschränkung

Zielgruppe

Mitglieder von Geschäftsleitungen und leitende Mitarbeiter aus Einkauf,Verkauf, Zoll und Versand, Buchhaltung

Preis

250,00 €

Dozent

Wolfgang Barthel

Ort

IHK Bildungsakademie Magdeburg GmbH

Alter Markt 8/Katzensprung
Magdeburg

Telefon: 0391 50548-290
Fax: 0391 50548-299

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung

Die Veranstaltung kann nicht mehr online gebucht werden.
Möchten Sie sich kurzfristig anmelden, rufen Sie uns bitte unter 0391 50548-290 an.