Zurück

Neu: Rechtssichere Reklamationen bei der Anlieferung von Bauprodukten

Tagesseminar

Termin: 23.03.2022

Stundenanzahl: 9

Zeitplan: 09:00 - 17:00 Uhr

Beschreibung

Um die Qualität der Baustoffe zu gewährleisten, haben verschiedene Herstellerverbände zusammen mit Bundesarchitekten- und Bundesingenieurkammer sowie weiteren Bauverbänden jetzt die sogenannten "Anforderungsdokumente" erarbeitet. Darin sind alle Anforderungen an ein Bauprodukt für einen bestimmten Verwendungszweck aufgeführt. Wird das Anforderungsdokument zur Vertragsgrundlage, gewährleistet der Hersteller, dass das Produkt alle in Deutschland bestehenden Anforderungen erfüllt auch die zusätzlichen. Damit haben Bauherren und Verarbeiter wieder die Rechtsicherheit wie vor dem EuGH-Urteil. Die privatrechtliche Verpflichtung ersetzt die weggefallenen öffentlich-rechtlichen Regeln. Sind gelieferte Baustoffe nicht so wie bestellt, muss reklamiert und insbesondere auf die Terminkette des Bauvorhabens geachtet werden. Damit die Reklamationen rechtssicher sind, vermitteln wir Ihnen in diesem Seminar die hierfür notwendigen Kenntnisse der gesetzlichen Vorgaben für die Durchsetzung der Rechte bei Mängeln und bei Lieferverzug sowie die Besonderheiten des Transportrechtes praxisnah und verständlich.

Dieses Seminar können Sie auch als Hybridteilnehmerin mitmachen, d.h. Sie werden online dazugeschaltet. Benötigt dafür wird ein guter Internetzugang, ein Headset und wenn möglich eine Kamera. Bitte geben Sie das bei der Buchung des Themas an, damit wir die Hybrizuschaltung entsprechend vorbereiten können.

Schwerpunkte

  • Rechtliche Vorgaben zu Reklamationen bei Bauprodukten
  • Wareneingangskontrolle
  • Rechte bei Mängeln
  • Rechte bei Lieferverzug
  • Rechtsdurchsetzung in der Liefer-/Leistungskette
  • Grundlagen des Transportrechts Einzelne Rechtsfragen zu Reklamationen bei Bauprodukten
  • Anforderungen an Schadensmeldungen der Handwerker/Bauleiter/Bauherren
  • Haftung bei Diebstahl und verspäteter Anlieferung
  • Rechtsfolgen bei Mengenabweichungen
  • Haftung bei Beförderungs-/Ablieferhindernissen
  • Ersatz von Güterschäden und sonstigen Schäden (Absender- oder Empfängerverschulden)

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte privater/öffentlicher Auftraggeber, der Bauproduktehersteller und -lieferanten, Bauunternehmer, Handwerker, Projektsteuerer, Bauleiter, Architekten, Ingenieure, Generalplaner

Preis

250,00 €

Ort

IHK Bildungsakademie Magdeburg GmbH

Alter Markt 8/Katzensprung
Magdeburg

Telefon: 0391 50548-290
Fax: 0391 50548-299

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung

Diese Veranstaltung wurde abgesagt.