Zurück

Neu: Stolperfalle Geringfügige Beschäftigung - aktuelle Änderungen inkl. Mindestlohnproblematik

Tagesseminar

Termin: 03.06.2019

Stundenanzahl: 9

Zeitplan: 09:00 - 17:00 Uhr

Beschreibung

Der Gesetzgeber hat die Vergütungsobergrenze bei Aushilfstätigkeiten in 2013 letztmalig angepasst und eine prinzipielle Rentenversicherungspflicht eingeführt. zudem hat der 2015 eingeführte Mindestlohn im Bezug auf Entlohnung und Aufzeichnungspflichten immense Praxisauswirkungen auf alle Unternehmen. Die Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger haben mit den neuen Geringsfügigkeits-Richtlinien sowie den Neuregelungen zum Werkstudentenprivileg erneut detailvergessen agiert. Diese haben in der Abrechnungspraxis viele neue folgenschwere Fallsstricke aufgetan. Bei Betriebsprüfungen erhöht sich das Augenmerk der Prüfer, sobald der Bereich der Aushilfstätigkeiten ansteht. Der Berechnungsaufwand für die Personalbüros ist somit erhöht. Wir zeigen Ihnen, was Sie alles zu beachten haben.

Schwerpunkte

  • Neuregelungen für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte
  • Mindestlohn, Arbeitszeiten, Aufzeichnungspflichten usw.
  • Grundlagen und Neuregelungen für die Gleitzone z.B. Neuberechnung des Sozialversicherungsbeitrages
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen
  • Flexirentengesetz, Betriebsstärkungsgesetz
  • Minijobs in Privathaushalten

Zielgruppe

Mitarbeiter in Personalabteilungen, Entgeltabrechnung, Unternehmen

Preis

250,00 €

Dozent

Thomas Leibrecht

Ort

IHK Bildungsakademie Magdeburg GmbH

Alter Markt 8/Katzensprung
Magdeburg

Telefon: 0391 50548-290
Fax: 0391 50548-299

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit unseres Weiterbildungsprogramms Personen- und Funktionsbezeichnungen in weiblicher und männlicher Form gelten

Zurück

Buchung

Die Veranstaltung hat bereits begonnen oder liegt in der Vergangenheit und kann nicht mehr gebucht werden.