Viel Routinearbeiten - wenig Weiterbildung

von Christin Wegner (Kommentare: 0)

Viel Routinearbeiten - zu wenig Weiterbildung

Laut einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsförderung (IAB) bilden sich Mitarbeiter mit einem hohen Anteil an Routinearbeiten zu wenig fort. Aber gerade sie sind es, deren Arbeitsplätze durch die Digitalisierung am meisten bedroht sind.

Mehr Informationen zu den Ergebnissen finden Sie im IAB-Kurzbericht zum Download

Der Wandel der Arbeitswelt gehört einfach dazu. Doch entscheidend ist wie wir diesem Wandel begegnen. Mit kurzfristigen Schnellschüssen ist wohl kaum jemanden geholfen. Ein Seminar zum Thema "Digitalisierung" macht noch keinen Experten. Langfristige Weiterbildungsstrategien und ein Plan zur Personalentwicklung sind die Werkzeuge, um alle Mitarbeiter eines Unternehmens auf die kommenden Herausforderungen optimal vorzubereiten.

Suchen Sie Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen?

Dann ist WEITERBILDUNG BETRIEB der Investitionsbank Sachsen-Anhalt vielleicht was für Sie.
Informationen zur Förderung finden Sie hier

Zurück

Einen Kommentar schreiben